Oper Köln

Die Oper Köln ist Ort für relevantes und innovatives Musiktheater von höchster Qualität. Das Haus hat unter der jetzigen Intendantin Dr. Birgit Meyer den Anspruch, ein offenes Opernhaus für die Bürger Kölns zu sein und versteht sich aus seiner Tradition heraus als eine junge und internationale Oper. Mit bedeutenden Ur- und Erstaufführungen zeitgenössischer Werke wie »Die tote Stadt« von Erich Wolfgang Korngold (UA 1920), »Der Zwerg« von Alexander von Zemlinskij (UA 1922), »Bluthochzeit« von Wolfgang Fortner (UA 1957), »Die Soldaten« von Bernd Alois Zimmermann (UA 1965) sowie »SONNTAG« aus »LICHT« von Karlheinz Stockhausen (UA 2011) und »Solaris« von Detlev Glanert (DE 2014) gingen seit jeher starke, dem aktuellen Zeitgeschehen verbundene künstlerische Impulse von der Domstadt aus. Eine internationale Kritikerjury der Fachzeitschrift »Opernwelt« verlieh der Oper Köln für ihre künstlerische Arbeit 2012 den begehrten Titel »Opernhaus des Jahres«. Gastspiele führten das Haus in den letzten Jahren z. B. nach China, in den Irak oder in den Oman. Die Oper Köln ist zudem ein gefragter Koproduktionspartner (Salzburger Festspiele / Bregenzer Festspiele).

Seit Juni 2012 wird das denkmalgeschützte Opernhaus von Wilhelm Riphahn saniert. Für die Spielzeiten 2015.16 und 2016.17 bezieht die Oper Köln das StaatenHaus am Rheinpark in Köln-Deutz als neues Interimsquartier, wo in der Saison 2010.11 bereits mit großem Erfolg die Uraufführung von Karlheinz Stockhausens »Sonntag« aus »Licht« gespielt wurde.

© Oper Köln

Für Kinder geeignet

Die Kinderoper der Oper Köln (gegründet 1996) ist die älteste Kinderoper Deutschlands. Erstklassige Opernproduktionen werden hier von professionellen Sängern der Oper Köln und dem Gürzenich-Orchester Köln dem jungen Publikum dargeboten. Die Bandbreite reicht dabei von Märchenopern über Barockopern, Werken der Klassik und Romantik bis zu zeitgenössischen Stücken und Uraufführungen.

Weitere Informationen unter http://www.oper.koeln/de/ueber-die-kinderoper.

Opernhaus innen

(Fotonachweis(e): © MatthiasBaus)

Adresse

Rheinparkweg 1

50679 Köln

Tel.: (0221) 22 12 84 00