St. Kunibert

Die jüngste romanische Kirche Kölns, St. Kunibert, prägt das Rheinpanorama im Norden der Domstadt. Vollendet wurde sie 1247, ein Jahr vor der Grundsteinlegung des Kölner Doms.

Die vergleichsweise reiche Ausstattung aus dem Mittelalter blieb erhalten. Altare an den Langhauspfeilern verweisen auf den ehemaligen Stiftskirchencharakter. Herausragend ist die gleichermaßen monumental wie grazil wirkende Verkündigungsgruppe aus dem 15. Jahrhundert, die den ehemaligen Bereich des inneren Chors markiert. Ebenso bedeutsam sind die umfangreich erhalten gebliebenen Wandmalereien im Chor, der originale Fußbodenbelag um den Hochaltar und die Fenster aus der Entstehungszeit. Einen modernen Blickfang besonderer Art stellt das neue Schatzhaus mit dem Kirchenschatz im Westquerhaus dar.

© KölnTourismus GmbH

Öffnungszeiten

Montag-Sonntag

10:00-18:00

Kirchenführungen organisiert das DOMFORUM (www.domforum.de).

St. Kunibert

(Fotonachweis(e): © KölnTourismus GmbH_Udo Haake)

Adresse

Kunibertsklostergasse 2

50668 Köln

Tel.: (0221) 121214

Fax: (0221) 125508