Roemervilla

Im März 1980 wurde beim Ausbau der B 267 ein sensationeller Fund gemacht. Bei Ausschachtungsarbeiten kamen die Reste des Herrenhauses eines römischen Gutshofes des 2. und 3. Jahrhunderts zutage. Die exzellent erhaltenen Mauern mit ihren farbigen Wandmalereien machten schnell deutlich, dass es sich um einen Sensationsfund handelt, der nördlich der Alpen seinesgleichen sucht. Zehn Jahre dauerten die Ausgrabungen durch die Koblenzer Landesarchäologen. Neben den Wandmalereien wurden eine Badeanlage, eine Küche sowie komplett erhaltene Fußbodenheizungen entdeckt. Auch unzählige Alltagsgegenstände von antikem Fensterglas, Tafelgeschirr, Haarnadeln bis hin zu einer Theatermaske wurden gefunden. Der Gang durch die Ruinen der antiken Räume gibt einen sehr detaillierten Einblick in das provinzial-römische Leben vor fast 2.000 Jahren. Seit Mai 1993 kann der außergewöhnliche Fund, geschützt durch einen Museumsbau, besichtigt werden. Auf einem Rundgang, der weitgehend behindertengerecht gestaltet ist, bietet sich dem Besucher die Möglichkeit durch die römischen Räume hindurchzugehen und so die gehobene römische Wohnkultur und Lebensweise nachzuempfinden. Ein Modell des römischen Gutshofes und ein audiovisueller Vortrag bereichern das Erlebnis eines Besuches der Roemervilla am Silberberg in Ahrweiler und bieten so auch Individualbesuchern ein lebendiges Bild der Antike. Wechselnde Sonderausstellungen zu archäologischen Themen runden den Besuch ab. Am 13. November geht die Roemervilla bis Ende März/Anfang April für Einzelbesucher in die Winterpause. Gruppenführungen können auch weiterhin in der Winterpause gebucht werden.

Öffnungszeiten

Dienstag-Sonntag

10:00-17:00

Vom 04.09.2012 bis 04.09.2020

Roemervilla

Adresse

Am Silberberg

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.: (02641) 5311